Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion  PDF-DRUCK

Dahner Rundwanderweg

Vom Deutschen 
Wanderinstitut
 
als "Premiumweg" 
zertifiziert

Auf einer Tour de Force führt dieser Premiumweg zu den großen Naturwundern und den mittelalterlichen Burgen rund um Dahn. Immer wieder rücken neue Prachtexemplare der rostroten Sandsteinfelsen ins Blickfeld, darunter das Dahner Wahrzeichen, der fast  sechzig Meter hohe Jungfernsprung. Für die sportliche Runde kann man durchaus einen ganzen Tag einplanen - es gibt nicht nur viel zu schauen, sondern auch eine Menge exquisiter Rastplätze.

Voller Abwechslung schon der erste Teil der Tour: Kriegshistorie am Soldatenfriedhof mit der Kapelle St. Michael, Kletterer-Perspektiven auf dem Hochstein, Mittelalter-Gefühle auf der Burgruine Altdahn und Nervenkitzel auf der steilen Leiter am Römerfelsen

Schlängelpfade führen dann über den aussichtsreichen Lachberg mit dem Kuckucksfelsen und den Vogelsberg zum Jungfernsprung mit seinem schwindelerregenden Tiefblick. Nach Überqueren des Wieslauter-Tals geht es über den Aussichtspunkt Sängerfelsen und an den Felsknubbeln Hexenpilz und Satansbrocken vorbei zur Burgruine Neudahn. Am Neudahner Weiher beginnt eine idyllische Talschlenderei durch das Naturschutzgebiet Moosbachtal zur Dahner Hütte. Abschließende Höhepunkte sind die Felstürme Braut und Bräutigam und der Aussichtspunkt Wachtfelsen.

Tipps für Teilstrecken

a) Ostschleife (9 km, der spektakulärere Teil): Vom Haus des Gastes über die Burg Altdahn und den Römerfelsen zum Jungfernsprung und dann durchs Dorf zurück.
b) Westschleife (9 km, der ruhigere Teil): Start am Bahnhof, hinauf zum Sängerfelsen und über die Burgruine Neudahn und die Dahner Hütte durch wunderschöne Wälder und Talauen nach Dahn.

Ort: Dahn (210 m)

Anreise mit dem PKW: Über die B 10 von Landau oder Pirmasens

Anreise mit der Bahn: Bahnlinie Karlsruhe-Saarbrücken, Bahnhof Hinterweidenthal, dann Bus; sonntags Bahn bis Dahn

Start: Haus des Gastes (am südlichen Ende von Dahn) 

Länge: 18 km

Anstieg: 720 Höhenmeter

Route: Haus des Gastes - Ehrenfriedhof - Hochstein - Burgruine Altdahn - Römerfelsen - Jungfernsprung - Sängerfelsen - Burgruine Altdahn - Dahner Hütte - Wachtfelsen - Haus des Gastes

Zoom

Karte: "Dahner Felsenland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-95-9) oder "Premiumwanderwege im Dahner Felsenland" (bei der Tourist Information in Dahn erhältlich)

Einkehr am Wege: Dahner Hütte PWV (Öffnungszeiten), Gaststätten am Neudahner Weiher und am Büttelwoog

Felsbesteigungen: Hochstein, Römerfels, Jungfernsprung, Sängerfelsen. Wachtfelsen

Burgen: Altdahn, Neudahn

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland, Südwestpfalz

Besuchenswert in der Nähe:
Felsland-Badeparadies


© www.wanderportal-pfalz.de 2016 - palzvisit Touristik-Service

  
 

 Anzeigen:

Partner dieser Rubrik:


Die Dachmarke der Pfälzer Prädikats- und Premiumwege.

Ein Angebot der Pfalz-Touristik


Sagenhaftes Land
der Felsen und Burgen im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant
Die Kleine Blume

Oase der Ruhe im Dahner Felsenland

In der Umgebung der Tour:

Landhaus Felsengarten

Gästehaus mit Charme und Flair

Gästehaus Sonnenhöhe

Ihr Gästehaus zum Wohlfühlen

Fewos Haus Am Kirchberg

Im Herzen des Dahner
Felsenlandes

Hotel Eyberg

Hotel Resort, Sports & more

Ferienhaus
Am Schwalbenfelsen

Rad- und Wanderheim

In der Umgebung der Tour:

Hotelpension Tannenhof

Ruhiges Gästehaus und Appartements

In der Umgebung der Tour:

Wochenendhaus
am Teufelstisch

Das ganz besondere Ferienerlebnis

Villa Maria
Stilvolle Frühstückspension in einem zentral gelegenen Fachwerkdorf