Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Felsen 36: Rödelstein

Aussichts-Leckerbissen für Kraxler

Rödelstein von Süden

Gesamtzeit: 70-90 Minuten

Der Felsen: In herrlicher Umgebung gelegenes freistehendes Felsenschiff mit über 40 m hohen Wänden, einer der klassischen Kletterfelsen der Pfalz, sehr lohnende Aussicht in den südlichen Wasgau, wegen Falkenbrut manchmal gesperrt

Ort: Vorderweidenthal oder Oberschlettenbach

Start für Variante 1: Wanderparkplatz "Am Friedhof" (am östlichen Ortsrand von Vorderweidenthal)

Start für Variante 2: Wanderparkplatz "Lindelbrunn" (zwischen Vorderweidenthal und Silz beschilderte Abzweigung und dann bis zu den Häusern von Lindelbrunn unterhalb der Burgruine Lindelbrunn)

Start für Variante 3: Abzweigung nach Oberschletten-
bach zwischen Darstein und Vorderweidenthal

Karten 1:25.000: "Östl. Wasgau mit Bad Bergzabern", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-404-2) oder "Hauenstein & Trifelsland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-88-1)

Eventuell Felssperrung beachten!


Hoch über den schmucken Dörfchen Vorderweidenthal und Oberschlettenbach thront der Rödelstein, eine der mächtigsten Felsbastionen der Pfalz. Seine langgestreckte Südwand zog schon die Felskletterer der ersten Generation magisch an. Der Hauptfels ist für Wanderer nicht zugänglich, der Westfels dagegen kann leicht erkraxelt werden und lädt zu einer aussichtreichen Mußestunde mit Picknick-Köstlichkeiten aus dem Rucksack ein. Genießer lassen sich überdies das nahegelegene Cramerhaus des Pfälzerwald-Vereins nicht entgehen, das unterhalb der benachbarten Burgruine Lindelbrunn liegt.

Blick vom Rödelstein nach SüdwestenVariante 1 (von Vorderweidenthal, 80-90 Minuten): Vom Wanderparkplatz schauen wir direkt hinüber zum Rödelstein. In diese Richtung wenden wir uns und folgen dem beschilderten Weg Richtung Lindelbrunn. Dieser passiert ein Neubaugebiet und führt dann als Wirtschaftsweg halbrechts empor bis zu einer Anhöhe. Dort zweigen wir nach links ab und gehen durch offenes Gelände - rechterhand sehen wir die Burgruine Lindelbrunn - auf die Ostwand des Felsens zu. Kurz hinter dem Waldrand zweigt halbrechts ein Pfad ab, der uns in fünf Minuten zu einem Einschnitt zwischen dem Hauptfelsen und dem weniger imposanten Westfels bringt. Hinter dem Einschnitt zunächst kurz nach links und dann auf einem Pfädchen noch einmal einige Meter nach links hinauf und wir stehen an einer Kluft im Felsgrat. Mit drei Kraxelzügen kommen wir dann hinauf auf den - natürlich ungesicherten - Westfelsen.

Variante 2 (von Lindelbrunn, 60-80 Minuten): Am Wanderparkplatz beginnt ein markierter Weg nach Süden Richtung Vorderweidenthal. Diesem folgen wir zunächst über eine aussichtsreiche Anhöhe, zweigen dann aber nicht markierungsgemäß nach links ab, sondern gehen geradeaus weiter auf den Felsen zu wie in Variante 1.

Variante 3 (von Oberschlettenbach, 70-90 Minuten): Direkt an der Straßenabzweigung nach Oberschlettenbach beginnt ein Wanderweg nach Lindelbrunn, der zwischen den Gipfeln mit der Burgruine Lindelbrunn und dem Rödelstein bis auf eine Anhöhe führt. Dort gehen wir nach rechts und weiter wie in den Varianten 1 und 2.


Benachbarte Wanderungen:
Rundwanderung 20 Über die Buhlsteine zur Burg Lindelbrunn
(Anschluss unterhalb des Rödelsteins)
Rundwanderung 49 Dimberg, Rötzenberg und Lindelbrunn (Anschluss am Wanderparkplatz Lindelbrunn)
Stippvisite Burg 23 Lindelbrunn (Start am Wanderparkplatz Lindelbrunn oder ab Rödelstein in einer guten halben Stunde)


© www.wanderportal-pfalz.de 2006 - palzvisit Touristik-Service

Einkehr (mit kleinem Abstecher zu erreichen):
Cramerhaus Lindelbrunn

In der näheren Umgebung:
Felslandbad Dahn
Badeweiher Saarbacher Hammer bei Fischbach, Schöntalweiher bei Ludwigswinkel, Seehof bei Erlenbach, Rohrwoog bei Hinterweidenthal,
Teuf
elstisch mit Spielpark Teufelstisch bei Hinterweidenthal,
Wild- und Wanderpark Silz, Erzbergwerk Nothweiler,
Biosphärenhaus Fischbach,
Burg Berwartstein,
Burgruine Altdahn

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland
Urlaubsregion Hauenstein
Bad Bergzaberner Land

Tourismusgemeinden:
Vorderweidenthal
Silz
Erlenbach
Busenberg

 

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Bärenbrunnerhof

Waldgaststätte, Klettererdomizil

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant Felsentor

Ihr Tor zu Gastlichkeit im Pfälzerwald

In der Umgebung der Tour:

Hotelpension Tannenhof

Ruhiges Gästehaus und Appartements