Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Nächste Burg  Druckversion

Burg 1: Drachenfels

Klassiker im Felsenland

Drachenfels

Gesamtzeit: 50-80 Minuten

Die Burg: Wilde und große Felsenburg im Herzen des Dahner Felsenlandes mit vielen Kammern und Treppen (mehr...)

Ort: Busenberg

Start für Variante 1: Wanderparkplatz Drachenfels hinter dem Weisensteiner Hof (von Dahn kommend ca. 500 m nach dem östlichen Ortsausgang rechts ab)

Start für Variante 2: Sandbühlerhof (zwischen Dahn-Reichenbach und Bruchweiler)

 

Karten 1:25.000: "Östl. Wasgau mit Bad Bergzabern", VermGeo (ISBN 978-3-89637-404-2) oder "Dahner Felsenland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-95-9)


Inmitten des Dahner Felsenlands liegt auf einer mit 367 m recht niedrigen Bergkuppe die Burgruine Drachenfels (nicht zu verwechseln mit dem Drachenfels im nördlichen Pfälzerwald). Sie wurde als typische Felsenburg auf einem 150 Meter langen Felsenschiff errichtet, das exponiert aus der freistehenden Erhebung herausragt. Zahlreiche Kammern, Treppenaufgänge und Felsgänge geben der Phantasie reichlich Nahrung (hat der Burgdrachen eine eigene Badewanne gehabt?). Am Fuß des Burgberges liegt mit der  Drachenfelshütte des Pfälzerwaldvereins eine beliebte Einkehrstation.

Aufgang am DrachenfelsVariante 1 (kürzester Weg, 50 Minuten): Vom Wanderparkplatz auf Sträßchen am Waldrand entlang zur Drachenfelshütte des Pfälzerwaldvereins und in 5 Minuten hoch zur Burg, wo wir über eine luftige Treppe zur höchsten Aussichtsplattform gelangen. Dort bietet sich eine sehr instruktive Rundschau in das Dahner Felsenland: wir schauen in die Umgebung von Busenberg mit ihren charakteristischen Streuobstwiesen, versuchen die Felsen zu zählen und orientieren uns an den dominierenden Gipfeln Jüngstberg, Eyberg und Heidenberg.

Variante 2 (durchs Tal, 80 Minuten): Vom Sandbühlerhof auf der linken Seite des von Busenberg herabziehenden Wiesentales zwischen den Felsmassiven Sprinzel und Bruchweiler Geierstein hindurch an den Fuß des Burgberges und über Pfad von Westen direkt hinauf.


Benachbarte Wanderungen:
Prädikatsweg Busenberger Holzschuhpfad (Start am
Wanderparkplatz Drachenfels hinter dem Weisensteiner Hof)
Rundwanderung 7 Heidenberg, Jüngstberg und Drachenfels (gleicher Ausgangspunkt)
Stippvisite Felsen 29 Heidenpfeiler (Schlüsselfels) (gleicher Ausgangspunkt)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

Einkehr am Wege:
Drachenfelshütte PWV
(Öffnungszeiten),
Gasthaus Weisensteiner Hof

In der näheren Umgebung:
Felslandbad Dahn
Badeweiher Saarbacher Hammer bei Fischbach, Schöntalweiher bei Ludwigswinkel, Seehof bei Erlenbach,
Teufelstisch bei Hinterweidenthal,
Wild- und Wanderpark Silz, Erzbergwerk Nothweiler,
Biosphärenhaus Fischbach
,
Burgruine Altdahn,
Burg Berwartstein

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland
Südwestpfalz

Tourismusgemeinden:
Busenberg

Erlenbach

Vorderweidenthal
Dahn
Bruchweiler
Bundenthal
Niederschlettenbach
Bobenthal

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Hotelpension Tannenhof

Ruhiges Gästehaus und Appartements

In der Umgebung der Tour:

Landhaus Felsengarten

Gästehaus mit Charme und Flair

Gästehaus Sonnenhöhe

Ihr Gästehaus zum Wohlfühlen

Fewos Haus Am Kirchberg

Im Herzen des Dahner
Felsenlandes

Hotel Eyberg

Hotel Resort, Sports & more

Ferienhaus
Am Schwalbenfelsen

Rad- und Wanderheim

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant
Die Kleine Blume

Oase der Ruhe im Dahner Felsenland

In der Umgebung der Tour:

Ferienhaus
Am Schwalbenfelsen

Rad- und Wanderheim

Hotel Eyberg

Hotel Resort, Sports & more

In der Umgebung der Tour:

Bärenbrunnerhof

Waldgaststätte, Klettererdomizil