Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Felsen 48: Heidenfelsen

Nordpfalz-Aussichtsbalkon über dem Landstuhler Bruch

Gesamtzeit: 60-80 Minuten

Der Felsen: Steil nach Norden abbrechender Felsen mit Blick über das Landstuhler Bruch und weit hinein ins Nordpfälzer Bergland, Reste eines römischen Quellheiligtums aus dem 3. Jh. 

Ort: Landstuhl oder Kindsbach

Start für Variante 1: Kindsbach, Parkplatz am Bärenlochweiher (von Landstuhl kommend in der Ortsmitte rechts ab)

Start für Variante 2: Burg Nanstein in Landstuhl, Burgenparkplatz

Karte 1:25.000: "Westpfalz Süd - Pfälzer Mühlenland mit Sickinger Höhe", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-414-1)


Unweit der Burg Nanstein über Landstuhl, auf der einst der letzte Ritter des Deutschen Reiches Franz von Sickingen lebte, liegt der Heidenfelsen, ein ausgewiesener Aussichtsplatz. Auf dem Felsen liegt ein römisches Quellheiligtum aus der Mitte des 3. Jahrhunderts. Mit etwas Phantasie lassen sich auf einem der beiden noch erhaltenen Steine drei sitzende Quellgottheiten entdecken, auf dem anderen eine opfernde Figur am Altar mit zwei kleineren Figuren daneben.

Variante 1 (von Osten, 70-80 Minuten): Am Bärenlochweiher entlang laufen wir ins Naturschutzgebiet Bärenloch [Gelb-Blauer Balken] und hinauf zum Hexentanzplaz, einer von Felsen umkränzten Lichtung. Dort wenden wir uns nach rechts [Rotes Kreuz). Der Forstweg führt durch lichten Kiefernwald über den Kahlenberg. Nach etwa zehn Minuten biegen wir mit der Markierung nach rechts auf einen weichen Waldweg ab. Schon nach 50 m führt halbrechts ein Pfad auf den Heidenfelsen. Der bietet einen weiten Blick auf das Landstuhler Bruch, eine 30 km lange Moorsenke zwischen Homburg und Kaiserslautern, und das Nordpfälzer Bergland mit den Hauptgipfeln Potzberg und Königsberg.

Variante 2 (von Westen, 50 Minuten): An der Burg vorbei läuft man über einen bewaldeten Bergrücken auf einem abwechslungsreichen Wanderweg [Rotes Kreuz] bis zu einem auffälligen Linksbogen nahe an einer Wohnsiedlung. Dort kurz nach links hinunter und gleich nach rechts auf einem Pfädchen zum Felsfuß des Heidenfelsens. Dahinter kommt man schnell auf das Felsplateau hinauf.


Benachbarte Wanderungen:
Stippvisite Burg 52 Burg Nanstein 
Rundwanderung 51 Durch das Walkmühltal (von der Burg in einer guten Stunde ostwärts
[Markierung Rotes Kreuz] zum Anschluss im oberen Walkmühltal


© www.wanderportal-pfalz.de 2015 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Kaiserslautern (Einkaufsstadt, Erlebnisbad, Gartenschaugelände mit Japanischem Garten, Pfalzgalerie, Pfalztheater, Erlebnisbad Monte Mare, Fritz-Walter-Stadion),
Badesee Gelterswoog bei Hohenecken,
Museum Sickinger Höhe in Queidersbach

Regionale Tourist-Infos:
Verbandsgemeinde Landstuhl
Kaiserslauter-Stadt
Kaiserslautern-Land

Tourismusgemeinden:
Landstuhl
Kindsbach
Kaiserslautern
Queidersbach

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Gemeinschaftszentrum

Ideal für Gruppen und Familien

In der Umgebung der Tour:

Landhotel
Zum Storchennest

Urlaub mit Störchen