Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Felsen 32: Sprinzel (Dickenbergturm)

Felsenszenerie für Feinschmecker

Vom Sprinzel nach Osten

Gesamtzeit: 60-70 Minuten

Der Felsen: Zwischen der Burg Drachenfels und dem Wieslautertal gelegenes wildes Felsenriff, selten besucht, schöner Blick in die nähere Umgebung

Ort: Busenberg

Start: Parkplätzchen vor dem Pass zwischen Dahn und Busenberg (von Dahn kommend etwa 1 km hinter Dahn-Reichenbach rechts im Wald, gegenüber Burgruine Altdahn)

Karten 1:25.000: "Östl. Wasgau mit Bad Bergzabern", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-404-2) oder "Hauenstein & Trifelsland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-88-1)


Zwischen Busenberg mit der Burgruine Drachenfels und dem Wieslautertal erhebt sich der Dickenberg, an dessen Südflanke unser Ziel liegt. Wir sind im Herzen des Wasgaus und können deshalb eine besondere Szenerie erwarten. Der Sprinzel, selten besucht zwar, wird uns bestens bedienen.

SprinzelAm Parkplätzchen beginnt ein Rundweg mit der Lokalmarkierung Nummer 26. Diesen nehmen wir nach links, so dass wir leicht aufsteigend zur Ostflanke des Dickenberges gelangen. Nach etwa einer Viertelstunde zweigt rechts ein Fußpfad vom bisher breiten Weg ab. Entschieden ansteigend kommen wir so zum Bergkamm, wo wir durch eine Lücke zwischen den Kammfelsen auf die andere Bergseite kommen. Nach wenigen Schritten südwärts stehen wir dann auf dem auch Dickenbergturm genannten Felsen. Hier erwartet uns ein von Bonsaikiefern gesäumter ungesicherter Rastplatz und ein exzellentes 180 Grad-Panorama. Direkt gegenüber liegt der  Bruchweiler Geierstein, ein beliebter Kletterfelsen.

Als Rückweg wählen wir die zunächst nordwärts über den Bergkamm ziehende Pfadspur, die dann halbrechts an einem kleinen Felsen vorbei steil zur deutlich hörbaren Straße hinunter führt.


In unmittelbarer Nähe: 
Prädikatsweg Busenberger Holzschuhpfad (Anschluss am Felsen)
Rundwanderung 19 Felsensteige über Schindhard (Anschluss am Parkplätzchen)


© www.wanderportal-pfalz.de 2005 - palzvisit Touristik-Service

In der näheren Umgebung:
Felslandbad Dahn
Badeweiher Saarbacher Hammer bei Fischbach, Schöntalweiher bei Ludwigswinkel, Seehof bei Erlenbach,
Teufelstisch bei Hinterweidenthal,
Wild- und Wanderpark Silz, Erzbergwerk Nothweiler,
Biosphärenhaus Fischbach
,
Burgruine Drachenfels,
Burgruine Altdahn,
Burg Berwartstein

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland
Südwestpfalz

Tourismusgemeinden:
Busenberg

Erlenbach

Vorderweidenthal
Dahn
Bruchweiler
Bundenthal
Niederschlettenbach
Bobenthal

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Landhaus Felsengarten

Gästehaus mit Charme und Flair

Gästehaus Sonnenhöhe

Ihr Gästehaus zum Wohlfühlen

Fewos Haus Am Kirchberg

Im Herzen des Dahner
Felsenlandes

Hotel Eyberg

Hotel Resort, Sports & more

Ferienhaus
Am Schwalbenfelsen

Rad- und Wanderheim

In der Umgebung der Tour:

Hotelpension Tannenhof

Ruhiges Gästehaus und Appartements

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant
Die Kleine Blume

Oase der Ruhe im Dahner Felsenland

In der Umgebung der Tour:

Ferienhaus
Am Schwalbenfelsen

Rad- und Wanderheim

Hotel Eyberg

Hotel Resort, Sports & more

In der Umgebung der Tour:

Bärenbrunnerhof

Waldgaststätte, Klettererdomizil

In der Umgebung der Tour: