Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Druckversion  PDF-DRUCK


Hexenklamm

Vom Deutschen 
Wanderinstitut
 
als "Premiumweg" 
zertifiziert

Vor den Toren von Pirmasens, am äußersten Rand des Pfälzerwaldes, dort, wo das Waldland in die Bauernlandschaft des Westrich übergeht, liegt ein bemerkenswerter Naturschauplatz: die Hexenklamm. Über Jahrmillionen hat sich hier ein Wasserlauf tief in den Harschberg eingefressen, im oberen Teil durch die westpfälzische Muschelkalkschicht, im unteren durch den weichen Buntsandstein. Schon im 19. Jahrhundert hatte es die Hexenklamm in die Liste der schützenswerten Landschaftsteile der Pfalz geschafft. Der Premiumweg führt durch Bauernland und ein stilles Wiesental zur Klamm. Dort erwartet den Wanderer ein besonderes Erlebnis: Ein abenteuerlich angelegter Pfad, der von Sumpfdotterblumen gesäumte Bachlauf und ein verwunschener Felsenkessel mit einem kleinen Wasserfall.

Der Weg beginnt unspektakulär: Vom Sportplatz Gersbach geht es auf einem Höhenweg mit Blick über die Hügel des Bauernlandes zwischen  Pirmasens und Frankreich zur Stockwaldhütte des Pfälzerwald-Vereins. Ein kurzer Abstieg und man kommt zum Forellengrund, einem Seitental des Felsalbtales. Ab der Eichelsbacher Mühle folgt eine Talbummelei durch das Felsalbtal, ein weiträumiges Wiesental.

An einer Infotafel wendet sich der Weg nach rechts und führt immer leicht bergauf durch die Hexenklamm. Etwas unheimlich ist die feuchte Schlucht - kein Wunder, dass sie bei unseren Altvorderen als „Ungeheurer Grund“ bekannt war, zumal hier Schmuggler zwischen den Herrschaftsgebieten Hanau-Lichtenberg und Pfalz-Zweibrücken hin und her streiften. Einer Erzählung zufolge sei der Wirt der Windsberger Dorfschenke beim (wahrscheinlich gesetzeswidrigen) Weintransport von bösen Geistern verhext worden, weswegen man die Schlucht fortan als Hexenklamm bezeichnete.

Nur wenige Minuten dauert dann der abschließende Gang durch ein Höhenwäldchen zum Sportplatz Gersbach, wo man im Sportheim einkehren kann.

Ort: Pirmasens, Ortsteil Gersbach (370 m)

Anreise mit dem PKW: Von der A 8 wetlich von Pirmasens über Winzeln nach Gersbach

Anreise mit der Bahn: Strecke Landau-Saarbrücken

Start: Sportplatz Gersbach

Länge: 7 km

Anstieg: 120 Höhenmeter

Route: Sportplatz Gersbach - Stockwaldhütte - Forellengrund - Eichelsbacher Mühle - Felsalbtal - Hexenklamm - Sportplatz Gersbach

Zoom

Karte: "Westpfalz Süd" 1:25.000

Einkehr am Wege: Stockwaldhütte PWV (Mi-So), Sportheim SV Gersbach (tägl.)

Regionale Tourist-Infos:
Südwestpfalz

Tourismusgemeinden:
Pirmasens, Lemberg

Besuchenswert in der Nähe:
Dynamikum Science Center,
Erlebnisbad PlubSchuhmuseum,
Westwall-Museum
, Deutsches Schuhmuseum Hauenstein


© www.wanderportal-pfalz.de 2017 - palzvisit Touristik-Service

  
 

 Anzeigen:

Partner dieser Rubrik:


Die Dachmarke der Pfälzer Prädikats- und Premiumwege.

Ein Angebot der Pfalz-Touristik


In der Umgebung der Tour:

Forsthaus Beckenhof

Das Ausflugslokal der Südwestpfalz

Waldhaus Drei Buchen

Gastlichkeit inmitten der Wälder

In der Umgebung der Tour:

Wochenendhaus
am Teufelstisch

Das ganz besondere Ferienerlebnis

Villa Maria
Stilvolle Frühstückspension in einem zentral gelegenen Fachwerkdorf

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant Kupper

In der Natur das Leben genießen

Hotel-Restaurant
Haus Waldesruh

Wandern, Radeln, Biken, Entspannen

Hollerith's Weinbistro

Genießen-Feiern-Wohlfühlen mit feiner Küche, leckere Mitbringsel