Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Naturspaziergang 38: Naturschutzgebiet Wolfsägertal

Absolute Ruhe am Südfuß des Braunsberges

Wolfsägertal1

Wolfsägertal2

Charakter: Weitläufiges Wiesental mit viel Gewässer in absoluter Ruhe; asphaltierter Wirtschaftsweg und grasig-sandige Waldwege (fast eben bis zum Jugendzeltplatz, dann kontinuierlich leicht ansteigend)

Ort: Fischbach

Start: Parkplätzchen am Ende der Dahner Straße (in der Ortsmitte nach Norden abzweigen)

Länge: 3,5 km bis zum Jugendzeltplatz, weitere 1,2 km bis in den Talschluss

Karten 1:25.000: "Westlicher Wasgau mit Dahn", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-403-5) oder "Dahner Felsenland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-95-9)


Zwei lange Wiesentäler streben aus den menschenleeren Wäldern zwischen der Braunsbergstraße und dem Dahner Tal nach Süden: Vom Großen Eyberg zieht das Deckental hin zum Fischbacher Biosphärenhaus, vom Großen Mückenkopf das Wolfsägertal nach Fischbach. Die Bäche dieser Bilderbuchtäler speisen die durchs Elsass zum Rhein strebende Sauer. Im Wolfsägertal, das zu großen Teilen als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist, begleitet in dem uns durchgehend der Fischbach.

Wir nehmen für den Hinweg das asphaltierte Sträßchen, dort haben wir den besseren Blick über die weiten Talauen. Gleich hinter den letzten Häusern von Fischbach tauchen wir in die Einsamkeit ein. Bald stoßen wir auf eine Talquerung mit einem fast kreisrunden Teich als Blickfang. Auf halber Wegstrecke liegt ein langgestreckter Weiher, der sich bestens in die weitläufige Tallandschaft einfügt. Wer genau hinschaut, entdeckt in der Verlandungszone oberhalb einige unter der Wasseroberfläche sprudelnde Quellen.

Nach einigen Talwindungen erreicht man ein gepflegtes Wiesengelände, auf dem vor Generationen der Wolfsägerhof stand, ein weltabgeschiedenes Bauerngehöft. Heute befindet sich hier ein Jugendzeltplatz mit Hütte und einem kleinen Teich. Wer Lust auf mehr hat, erforscht noch - auf der linken Talseite aufwärts - den engen Talschluss, der in Karten als Fischbrunner Tal verzeichnet ist.

Empfehlung für den Rückweg: Ab dem Jugendzeltplatz den  Weg auf der in Fließrichtung rechten Talseite nehmen [Gelb-roter Balken].


Benachbarte Wanderungen:

Prädikatsweg Wasgau Seen-Tour (Anschluss am Pfälzerwoog)
Rundwanderung 24 Stille Wasser im Maimontland
(Anschluss am Pfälzerwoog
Rundwanderung 16 Von Fischbach zum Großen Eyberg (Start in Fischbach)
Naturspaziergang 8 Pfälzerwoog (Start in Fischbach)
Stippvisite Andere Ziele 5 Biosphärenhaus (Start in Fischbach)


© www.wanderportal-pfalz.de 2015 - palzvisit Touristik-Service

Einkehr: 
Gaststätten in Fischbach

In der näheren Umgebung:
Badeweiher Schöntalweiher bei Ludwigswinkel und Etang de Fleckenstein bei Hirschthal,
Biosphärenhaus Fischbach
,
Erzbergwerk Nothweiler,
Burgruine Fleckenstein,
Burgruine Altdahn,
Burg Berwartstein,
Weißenburg im Elsass (sehr romantisches Städtchen),
Deutsches Weintor bei Schweigen

Regionale Tourist-Infos:
Dahner Felsenland
Südwestpfalz

Tourismusgemeinden:
Fischbach
Gebüg
Petersbächel
Ludwigswinkel

Rumbach
Nothweiler
Schönau

Sonstiges:
Skulpturenpfad Ludwigswinkel
Barfußpfad Ludwigswinkel

 

  
 

 Anzeigen:

Partner der Naturspaziergänge:

Waldläufer-Schuhe

Waldläufer-Schuhe


In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant
Saarbacher Hammer

Das Haus am See

In der Umgebung der Tour:

Hotel-Restaurant Kupper

In der Natur das Leben genießen

Hotel-Restaurant
Haus Waldesruh

Wandern, Radeln, Biken, Entspannen

Hollerith's Weinbistro

Genießen-Feiern-Wohlfühlen mit feiner Küche, leckere Mitbringsel