Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion  PDF-DRUCK

Rodalber 
Felsenwanderweg

Vom Deutschen Wanderverband
als Prädikatsweg
zertifiziert

Eine Tour de Force zu den 200 Millionen Jahre alten Buntsandsteinfelsen des Pfälzerwaldes verspricht der Rodalber Felsenwanderweg, der erste mit dem "Qualitätssiegel Wanderbares Deutschland" des Deutschen Wanderverbandes ausgezeichnete Wanderweg der Pfalz. Überwiegend auf Pfaden mit gelenkschonendem Boden umrundet er in zahlreichen Windungen das schmucke Kleinstädtchen Rodalben und verbindet dabei über 20 Felsmassive.  Leistungssportler machen den 45 km langen Rundweg an einem Tag, Genießer nehmen sich zwei Tage Zeit, Gelegenheitswanderer und Tagesausflügler picken sich eine Teilstrecke heraus (Tipps dazu).

BaerenhöhleMit einem „F“ ist der Felsenweg durchgängig hervorragend markiert. Seine beiden entferntesten Punkte sind nur 5 km Luftlinie voneinander entfernt, sodass überall problemlos abgekürzt werden kann. Große Anstiege gibt es nicht, die vielen Kurzanstiege allerdings summieren sich zu erklecklichen 700 Höhenmetern. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte eine Taschenlampe mitnehmen - es gibt einige Höhlen zu erkunden (darunter die Bärenhöhle, die größte Sandsteinhöhle der Pfalz).

BruderfelsenWir empfehlen, den Rodalber Felsenwanderweg im Uhrzeigersinn zu gehen; man hat dann immer das Tal zur Rechten und die Felsen zur Linken. Grundsätzlich beliebig ist der Ausgangspunkt. Es gibt allerdings einen guten Grund, genau in der Mitte des Südteils, also am vom Ort aus gut sichtbaren Bruderfelsen zu beginnen: So erreicht man zur Mittagszeit das Hilschberghaus des Pfälzerwald-Vereins, den wichtigsten Stützpunkt am Weg.

Ort: Rodalben (256 m)

Anreise mit dem PKW: Von der Bundesstraße 10 zwischen Hauenstein und Pirmasens nach Rodalben abzweigen oder von Kaiserslautern über Waldfischbach

Anreise mit der Bahn: Bahnlinie Karlsruhe-Saarbrücken, der Wegbeginn liegt 5 Min. vom Bahnhof Rodalben entfernt

Start: Nahezu beliebig in jeder Himmelsrichtung vom Bahnhof möglich (empfohlen: Bruderfelsen)

Länge: 45 km

Anstieg: 700 Höhenmeter

Route: Bahnhof - Bruderfelsen - Alte Burg - Apostelmühle - Hilschberghaus - Kuhfelsen - Neuhof - Karl-May-Felsen - Bärenhöhle - Bahnhof

Zoom

Karte: 1:20.000 (bei der Tourist Information in Rodalben erhältlich)


Einkehr am Wege:
Hilschberghaus PWV
(Öffnungszeiten)

Regionale Tourist-Infos:
Gräfensteiner Land
Südwestpfalz

Besuchenswert in der Nähe:
Dynamikum Science Center und Erlebnisbad Plub Pirmasens, Westwall-Museum in Pirmasens-Niedersimten, Schuhmuseum Hauenstein


© www.wanderportal-pfalz.de 2008 - palzvisit Touristik-Service - Foto Bärenhöhle: Manfred Kuntz

  
 

 Anzeigen:

Partner dieser Rubrik:


Die Dachmarke der Pfälzer Prädikats- und Premiumwege.

Ein Angebot der Pfalz-Touristik


In der Umgebung der Tour:

Wochenendhaus
am Teufelstisch

Das ganz besondere Ferienerlebnis

Villa Maria
Stilvolle Frühstückspension in einem zentral gelegenen Fachwerkdorf

In der Umgebung der Tour:

Landhotel
Zum Storchennest

Urlaub mit Störchen

In der Umgebung der Tour:

Forsthaus Beckenhof

Das Ausflugslokal der Südwestpfalz

Waldhaus Drei Buchen

Gastlichkeit inmitten der Wälder

In der Umgebung der Tour:

Meindl · Hanwag · Lowa

Online oder im Shop in Leimen

 

 

 

 

fe