Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion  PDF-DRUCK


Holzlandweg

Vom Deutschen Wanderverband
als Prädikatsweg zertifiziert

Ganz im Westen des Pfälzerwaldes, begrenzt von den quellklaren Bächen Moosalbe, Schwarzbach und Hirschalbe, liegt das Holzland. Seit Jahrhunderten floriert hier die Holzwirtschaft - dank prächtiger Mischwälder und dem Wasserreichtum, der für die Lagerung und in früheren Zeiten auch für den Transport des eingeschlagenen Holzes unverzichtbar war. Der Holzlandweg führt über drei bäuerliche Höhendörfer durch eine überwiegend einsame Waldlandschaft mit bizarren Felsformationen und plätschernden Bachläufen.

Vom Bahnhof Waldfischbach geht es hinauf zum Sportplatz und dann gleich in den Wald: Der Aussichtspunkt Galgenfelsen und der Gerstenfels sind die Stationen auf dem gewundenen Weg hinunter ins wiesenreiche Schwarzbachtal. Nach einem kurzem Anstieg erreicht man die Ruinen der Heidelsburg. Die kärglichen Mauerreste lassen nicht erahnen, dass die Anlage schon im 4. Jahrhundert einen römischen Handelsweg sicherte und das älteste Forsthaus Deutschlands beherbergte.

Durch das romantische Dinkelsbachtälchen kommen wir dann zu einer besonders spektakulären Wegpassage entlang des 600 m langen Seelenfelsen-Massivs. Ein Höhenweg durch schöne Mischwälder bringt uns weiter nach Heltersberg, der Heimat der Radbrüder Bölts, die hier ihre Trainingskilometer abspulten.

Auf dem Weg in das Höhendorf Schmalenberg passieren wir gleich zwei lauschige Waldtäler, das Haseltal und das Hirschalbtal mit den Resten eines alten Badeweihers aus der Vorkriegszeit. Von Schmalenberg geht es abermals hinab ins Tal, wo es sich unter dem Felsendach des  Grauhansenfelsens vorzüglich rasten lässt. Über Geiselberg und einen offenen Höhenzug mit anregenden Fernblicken wandern wir nach Steinalben im Moosalbtal. Hoch über dem Tal schlängelt sich der Holzlandweg dann zurück nach Waldfischbach.

Übernachtungs-Tipp: Naturfreundehaus Heltersberg.

Flyer mit Karte downloaden

Ort: Waldfischbach-Burgalben (250 m)

Anreise mit dem PKW: B270 zwischen Kaiserslautern und Pirmasens

Anreise mit der Bahn: Bahnlinie Kaiserslautern-Pirmasens

Start: Bahnhof Waldfischbach

Länge: 37 km

Anstieg: 1090 Höhenmeter

Route: Waldfischbach – Galgenfelsen – Heidelsburg – Seelenfelsen – Heltersberg – Hirschalbtal – Schmalenberg – Grauhansenfelsen – Geiselberg – Steinalben – Waldfischbach

Zoom

Karte: Holzlandweg-Flyer


Einkehr am Wege:
Gaststätten in Heltersberg,
Schmalenberg und Geiselberg

Regionale Tourist-Infos:
Holzland - Sickinger Höhe
Südwestpfalz

Besuchenswert in der Nähe:
Dynamikum Science Center und Erlebnisbad Plub Pirmasens, Westwall-Museum in Pirmasens-Niedersimten, 


© www.wanderportal-pfalz.de 2014 - palzvisit Touristik-Service

  
 

 Anzeigen:

Partner dieser Rubrik:


Die Dachmarke der Pfälzer Prädikats- und Premiumwege.

Ein Angebot der Pfalz-Touristik


In der Umgebung der Tour:

Landhotel
Zum Storchennest

Urlaub mit Störchen

In der Umgebung der Tour:

Meindl · Hanwag · Lowa

Online oder im Shop in Leimen

 

 

 

 

fe