Wanderportal starten  Home  Sitemap  Suche

Vorheriger  Nächster  Druckversion

Der Mönchsweg

Auf den Spuren der Zisterziensermönche durchs Trifelsland

Route: Zisterzienserkirche Eußerthal - Eselstränke - Gräfenhausen - Mönchsbrunnen -  Stadtkirche Annweiler - Trifels (Rückkehr per Bus)

Länge: 12 km

Karten 1:25.000: "Oberhaardt von Neustadt a.d.W.", LVermGeo (ISBN 978-3-89637-402-8) oder "Hauenstein & Trifelsland", Pietruska-Verlag (ISBN 978-3-934895-88-1)


Auf der Suche nach der für innere Einkehr  förderlichen Abgeschiedenheit kamen im 12. Jahrhundert Zisterziensermöche in die Gegend von Annweiler. In Eußerthal gründeten sie ein Kloster und wirkten dann auf der Stauferburg Trifels über Annweiler als Burggeistliche und Hüter der Reichskleinodien, die im 12. und 13. Jahrhundert auf der Burg aufbewahrt wurden. Um ihrer Aufgabe nachkommen zu können, mussten die Mönche den Weg vom Kloster zur Burg Trifels nehmen, der heute als Mönchsweg eine beliebte Halbtageswanderung abgibt.

Der Weg beginnt an der Zisterzienserkirche Eußerthal, wo noch einige Reste der ursprünglichen Klosterkirche zu sehen sind. Über einen kleinen Höhenzug kommt man in das nächste Tal und passiert dort eine historische Eselstränke.

Im Annweilerer Ortsteil Gräfenhausen betrieben die Möche einst Weinbau - vermutlich gebührt ihnen die Ehre, als erste in der Pfalz  Spätburgunder angebaut zu haben. An diese Tradition erinnert der Mönchsbrunnen im Dorfzentrum.

Durch die Weinberge verläuft der Weg dann nach Annweiler. Hier lohnt es sich, am von hübschen Fachwerkhäusern gesäumten Ufer der Queich entlang zu schlendern, um dann der Stadtkirche Annweiler einen Besuch abzustatten. 

Der abschließende Aufstieg zur Reichsfeste Trifels nimmt eine schweißtreibende gute Stunde in Anspruch, wofür man mit einer eindrucksvollen Burganlage und einem prächtigen Rundumblick bestens belohnt wird. Die in der Nazizeit restaurierte Burg mit ihren Trabanten Anebos und Münz ist eines der großen Wahrzeichen der Pfalz. Sie war Sitz der Staufer, Aufbewahrungsort der Reichskleinodien, Lieblingsburg von Kaiser Barbarossa und Gefängnis für Richard Löwenherz.

Am Parkplatz unterhalb der Burg finden wir dann Busanschluss nach Annweiler.

Flyer downloaden

Ort: Eußerthal (195 m)

Parken: Ortsmitte unweit der Klosterkirche

Länge: 12 km

Anstieg: 450 Höhenmeter

Schweiß: Oh ja

Aussicht: Einmalig

Abgeschiedenheit: Gering

Orientierung: Einfach

Einkehr am Wege:
Gaststätten in den Dörfern und am Trifels-Parkplatz, Burgschänke auf dem
Trifels

In der näheren Umgebung:
Freischwimmbad Annweiler, 
Wild- und Wanderpark Silz,
Deutsche Weinstraße
Schuhmuseum Hauenstein,
Museum unterm Trifels in Annweiler

Regionale Tourist-Infos:
Trifelsland

Ferienregion Landau-Land
Südliche Weinstraße

Tourismusgemeinden:
Annweiler
Birkweiler
Eschbach

Leinsweiler

Albersweiler
Queichhambach

Sonstiges:
Öffnungszeiten Trifels


© www.wanderportal-pfalz.de 2007 - palzvisit Touristik-Service
Überarbeitet im Februar 2014

  
 

 Anzeigen:

In der Umgebung der Tour:

Zum Goldenen Lamm

Hotel-Gasthof-Pension in Ramberg

Hotel Haus Dernbachtal/
Restaurant Schneider

Genießertage im Trifelsland

In der Umgebung der Tour:

 

In der Umgebung der Tour:

Ferienwohnung Kaisermühle

Urlauben in historischer Mühle